Die Jagd nach dem günstigem iPhone 3GS in Italien

Vielleicht haben es schon einige mitbekommen oder aber auch nicht, ich bin Italien zu Erholung. Na ja, fast ;) Wir sind fast jeden Tag in einem anderen Winkel in Italien und Südtirol unterwegs. Nicht nur um uns die Gegend anzuschauen, sondern auch mal in Erfahrung zu bringen wie es mit den italienischen iPhones aussieht.

Leider haben wir nicht überall einen Handyshop gefunden. In Bozen auf dem Waltherplatz gibt es einen Vodafone-Shop, der verkauft es für ca. 720 Euro. In anderen Shops wurden wir erst gar nicht fündig. Die meisten haben es noch nicht mal im Angebot und verkaufen immer noch das iPhone 3G. Südlich von Bozen kam ich mir irgendwie komisch vor, weil ich das Gefühl hatte das man es auch nicht unbedingt an Touristen abgeben würde. Noch weiter südlicher, in Venedig, haben wir zwar den Vodafone-Shop gefunden, allerdings war schon im Schaufenster nur der Ständer und das Preisschild zu sehen. Dort kostete es sogar 740 Euro.

Daher meine Empfehlung: Bestellt das iPhone im italienischen Applestore und lasst es an eine italienische Adresse schicken. Damit kommt ihr auf jedenfall günstiger weg. Vielleicht habt ihr Bekannte oder Verwandte in Italien. Die können Euch das dann nach Deutschland schicken. Oder ihr verbindet es so wie ich mit einem Italien-Urlaub ;) Bedenkt aber, dass die Garantie von Apple nur in dem Lang gilt, wo Ihr es gekauft habt!

Seit Blog-Gründung 2006 schreibe ich hier mal mehr, mal weniger in dieses Blog zu Themen die mich interessieren. Bin auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und Google+.

Leave a Reply

1 Kommentar

Next ArticleZurück aus Italien ohne iPhone