Facebook- und Twitter-Button im Blog

Twitter- & Facebook-Button

Twitter- & Facebook-Button

Vielleicht mach ich mir damit keine Freunde oder vielleicht doch. Ich hab mal das WordPress-Plugin SexyBookmarks deaktiviert. Jetzt findet Ihr nur noch 2 Buttons unter jedem Post bei mir. Ich bin der Meinung, dass diese 2 Buttons zum sharen von Informationen völlig ausreichen und deutlich mehr Reichweite erzielen als die anderen zusammen. Wenn ich mir gerade so überlege wie ich zu den ganzen Links komme, die ich so den ganzen Tag verschicke, dann sind meine Quellen entweder Facebook oder Twitter. Den Rest (delicious, Mister Wong, etc.) habe ich zwar, aber nutze das eher um meine Links dort abzuspeichern. Dafür nutze ich aber die entsprechenden Buttons von meinen Browser. Auf einer Website hab ich (glaube ich) noch nie auf einen Mister Wong-Button geklickt. Facebook und Twitter waren da einfach immer schneller angeklickt. Hinzu kommt das jeder Link den ich zum Beispiel bei Twitter verschicke auch noch per Packrati.us (We follow your twitter feed, and whenever a status you tweet or re-tweet contains URLs, we add them to your delicious.com bookmarks.) bei delicious landet. Ganz automatisch ohne tara. Ich kann dort also immer schauen was ich wann verschickt habe.
Jetzt hat Twitter diese Woche seinen offiziellen Twitter-Button veröffentlich und sorgte gestern oder vorgestern auch für diverse Probleme, weil der Webserver von Twitter nicht erreichbar war. Jetzt gehts wieder und nun hab ich den Button auch in meinem Blog. Für die Integration von Facebook benutze ich das WordPress-Plugin Like und für den Twitter Button WP Tweet Button.
Vielen Dank an SexyBookmarks für den zuverlässigen Dienst in der Vergangenheit. Vielleicht komm ich auch mal wieder zurück, Du SexyBookmark-Plugin ;)

Seit Blog-Gründung 2006 schreibe ich hier mal mehr, mal weniger in dieses Blog zu Themen die mich interessieren. Bin auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und Google+.

Leave a Reply

Next ArticleFoursquare Check-ins (pic)