WordPress Logo

Blogparade: 10 WordPress-Plugins, die in keinem Blog fehlen dürfen

Mir ist gerade aufgefallen das ich schon lange nicht mehr an einer Blogparade teilgenommen habe. Da kommt mir doch die Blogparade beim Blogtrainer doch wie gerufen. Er möchte nämlichen wissen, welche 10 WordPress Plugins für mich die wichtigsten sind. Nichts Leichteres als das ;)

Hier meine persönliche Top10 der wichtigsten WordPress-Plugins:

  1. WP-DBManager
    Das ist in meinem Blog eigentlich das wichtigste Plugin. Mit WP-DBManager kann man nicht nur seine WordPress Datenbank reparieren, löschen oder optimieren, sondern mit ihm lassen sich auch Datenbank-Backups und Optimierungen planen. Daher bekomme ich jeden Tag eine Mail mit einer aktuellen Datensicherung der Datenbank zugeschickt. Es kann schließlich immer mal was passieren und ein Verlust der vielen Blogposts etc. wäre ärgerlich. Safty first ;)
  2. wpSEO
    Meiner Meinung nach das beste SEO Plugin für WordPress. Ich habe schon einige ausprobiert und keines konnte mich überzeugen. Zum Glück gibt es wpSEO von Sergej Müller und das ist so wie mir das gefällt. Dieses Plugin ist nicht kostenlos, aber es ist jeden Euro Wert! Man kann mit diesem Plugin fast jeden erdenklichen SEO-Faktor ganz einfach aus dem Backend einstellen. Das Ergebnis kann man dann einige Zeit später bei Google und Co. betrachten.
  3. W3 Total Cache
    In den meisten Blogs wird das Caching vernachlässigt. Was man aber nicht machen sollte. Schließlich ist Geschwindigkeit mittlerweile auch ein Rankingfaktor bei Google. Es wartet schließlich keiner gerne bis sich eine Website aufbaut, oder?
    W3 Total Cache hilft dabei seinem Blog Beine zu machen. Das Plugin nutzt dabei nicht nur die gängigen Sachen wie gzip, sondern verkleinert (unnötige Zeilen wie Kommentare werden dabei entfernt) sämtliche CSS und JavaScript Dateien. Die gecachten Seiten, Skripte etc. können entweder per Memcache oder per Disk zwischengespeichert werden. Es können sogar CDNs benutzt werden. Das Plugin wird auch bei Blogs wie mashable.com und webdesignerdepot.com eingesetzt.
  4. Simple Tags
    Einfache Verwaltung von Tags.
  5. WP Smush.it
    Noch ein Plugin was bei der Bloggeschwindigkeit hilft. Mit WP Smushi.it werden die Bilder während des Uploads deutlich in ihrer Dateigröße reduziert ohne dabei die Qualität zu beeinträchtigen. Dadurch sind die Bilder ca. 30 Prozent kleiner als die originale Dateigröße.
    Tipp: Mit dem Plugin lassen sich auch die Bilder in WordPress-Themes deutlich verkleinern! Entsprechender Button für diese Funktion gibt es auch.
  6. AntispamBee
    Vergesst die ganzen anderen Spam-Plugins für WordPress. Ihr braucht nur AntispamBee von Sergej Müller. Es filtert zuverlässig jeden möglichen Blogspam (Links, Trackbacks, Kommentare, etc.) aus. Vielen Dank an Sergej Müller für dieses und den ganzen anderen Plugins von ihm.
  7. Google XML Sitemap
    Durch dieses Plugin wird nach einem neuen Beitrag im Blog eine aktuelle XML Sitemap für die Suchmaschinen generiert und auf dem Server abgespeichert. Durch einen Pingback werden die Suchmaschinen über die Änderung benachrichtigt. Es wird nicht nur Google benachrichtigt, sondern auch Bing, Ask und Yahoo.
  8. Twitter Tools
    Zurzeit nutze ich das umfangreiche Funktionsangebot von Twitter Tools noch gar nicht aus. Ich benutze nur das Widget um meine Websenat Twitter-Updates in die rechte Splate des Blogs zu integrieren. Mit Twitter Tools kann man aber noch deutlich mehr, zum Beispiel: twittern aus WordPress oder automatischer Tweet bei neuem Blogpost.
  9. WP Tweet Button
    Setzt einen offiziellen Twitter-Button unter jeden Beitrag und lässt sich über zahlreiche Optionen (URL-Shortener, etc.) anpassen.
  10. Viper‘s Video Quicktags
    Einfacher als mit dem Viper’s Video Quicktags Plugin lassen sich keine Videos in die Beiträge einbetten. Es unterstützt nicht nur die gängigen Videoportale sondern kann auch normale FLV-Dateien einbinden. Playeranpassung inklusive.

Bis zum 30.November 2010 läuft die Blogparade. Anschließend wird es beim Blogtrainer eine Top30 Auflistung der meistgenannten WordPress-Plugins geben. Also, mitmachen! Bis jetzt haben schon einige mitgemacht: weigandtLabs und Social Film Marketing Blog von Wolfgang Gumpelmaier

Seit Blog-Gründung 2006 schreibe ich hier mal mehr, mal weniger in dieses Blog zu Themen die mich interessieren. Bin auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und Google+.

Leave a Reply

3 Kommentare

  1. Pingback: Blogparade “10 WordPress-Plugins, die auf keinem Blog fehlen dürfen” – Liste aller Beiträge

  2. bayrak

    Vielen Dank für den Austausch

  3. Pingback: Das war die Blogparade “10 WordPress Plugins…” - Der BlogparadenBlog

Next ArticleThe awesome size of the internet (pic)