DD-WRT WLAN rockt !!!

D-Link DWL-900AP+

D-Link DWL-900AP+

WLAN ist schon eine tolle Sache. Ich konnte auf meinen vielen Reisen immer wieder auf öffentliche WLAN Hotspots zurückgreifen, um im Internet mit Laptop oder PDA zu surfen. Mittlerweile kostet die benötigte Hardware auch nicht mehr viel. So dass man mit geringem Geldeinsatz z.B. ein Wireless Access Point kaufen. Na, und dann gibt es ja noch ebay. Ich hatte mir vor Ewigkeiten eine Artem WLAN PCMCIA-Karte für meinen Laptop gekauft, damit ich unterwegs online gehen kann. Später kam noch eine Compact-Flash-Karte für meinen PDA hinzu. Bei heutigen Neuanschaffungen sind diese Schnittstellen standardmäßig dabei. Damals scheute ich aber auch den Preis für einen Accesspoint von D-LINK und schaute mich nach Alternativen um. Fündig wurde ich, natürlich, bei ebay. Ich ersteigerte damals einen PheeNet WL-522 BA Accesspoint. Der Accesspoint war toll 22 MBit/s und 2 Antennen. Leider hatte ich nicht immer meine Freude mit der verwendeten Firmware und somit hoffte ich entweder mir einen neuen zu kaufen oder aber im Internet eine bessere Firmware zu finden. Doch leider blieb die Suche erfolglos bei PheeNet. Zum Glück gab es noch einige andere Leute die auch solche Probleme mit der Firmware des Accesspoints hatten. Ich fand dann eigentlich durch Zufall heraus, dass sich die Firmware von einem D-link DWL 900AP+ (den ich eigentlich auch gekauft hätte) auch auf meinem PheeNet AP einsetzen lässt. Doch diese Accesspoint ist nicht mehr zeitgemäß. Wer surft schon gerne mit 22 MBit/s?
Deswegen habe ich mich für eine „Neuanschaffungen“ entschieden. Bei meiner Recherche nach einer neuen Lösung bin ich auf ein interessantes OpenSource Projekt aufmerksam geworden.

DD-WRT ist die Antwort
DD-WRT heißt es und ist mittlerweile alles andere als unbekannt. Sebastian „BrainSlayer“ Gottschall ist der Firmware Devloper des Projektes und veröffentlich fast täglich eine überarbeitete Version. DD-WRT ist eine GNU/Linux-Distribution für WLAN Accesspoints. Angefangen hat es eigentlich mit Linksys. Diese haben damals eine OpenSourc Software für ihre Accesspoints und Router modifiziert und sie dann gemäß der GNU GPL veröffentlicht. Dadurch war es vielen Entwicklern möglich diese Software zu erweitern.
Bis zur v22 basierte DD-WRT noch auf der Originalfirmware von Linksys. Erst mit der aktuellen v23 (erschien April 2006) wurde eine gänzliche neue Version geschaffen. Die neue DD-WRT Firmware läuft aber heute nicht nur auf auf Linksys Accesspoints, sondern mittlerweile auch auf APs von anderen Herstellern.

Unterstütze Accesspoints und Router:

Die unterstützten Accesspoints unterscheiden sich vor allem durch den integrierten Flashspeicher. Im einigen Modellen sind 4 MB, aber in anderen nur 2 MB. Durch diesen Unterschied kann man leider nicht den kompletten Funktionsumfang von DD-WRT ausnutzen. Wer also alles nutzen möchte, der sollte einen mit 4 MB kaufen.

Siemens SE505 mit DD-WRT (Front)

Siemens SE505 mit DD-WRT (Front)

Somit stand meine Entscheidung fest, einen Accesspoint bei ebay zu ersteigern, wo diese Firmware funktioniert. Ich entschied mich, aufgrund des Kostenpunktes, für 2 Siemens Gigaset SE505. Diese Geräte haben nur 2 MB, aber für meine Zwecke sollte es reichen. Ich ersteigerte diese für je 30,00 € (inkl. Versand). Die verwendete Siemens-Firmware war schon sehr lustig. Alles sehr bunt und wenig Funktionen. Aber das war mir auch egal, denn ich wollte auf diese sowieso die DD-WRT Firmware installieren.

DD-WRT Funktionen
DD-WRT besitzt eine Menge Funktion, die das Gerät mit der Hauseigenen Firmware wahrscheinlich nie unterstützen würde. Stattdessen würde sie lieber immer neue Accesspoints rausbringen.

Einige Features von DD-WRT:

  • Multilanguage Weboberfläche (insgesamt in 13 Sprachen)
  • 802.1x
  • Adhoc Mode
  • DHCP Server und Forwarder / DNS und DDNS / DMZ / IPv6 / NTP / QoS / PPTP VPN Server & Client / Routing: BGP, OSPF & RIP2 / SNMP / SSH server & client / Telnet server & client / UPnP / VLAN / WDS / Wireless MAC filter / WMM (Wi-Fi MultiMedia QoS) / WPA over WDS / WPA/TKIP with AES / WPA2 / WEP
  • Transmit Power Adjustment (0-251mW, default is 28mW, 100mW is safe)
  • und vieles vieles mehr .

Die DD-WRT Firmware gibt es verschiedene Versionen für die unterschiedlichsten Accesspoints. Das DD-WRT Projekt befindet sich gerade bei v23. Aber aufgrund des unterschiedlichen Speicherplatzes der Accesspoints gibt es folgende Firmware-Versionen, die alle v23 sind:

  1. micro: In dieser Version sind alle Features von DD-WRT enthalten, außer: chillispot, nocat, rflow, kaid, samba client, SNMP, IPv6, MMC/SD Card Support, SSH, PPTP/PPTP Client, UPnP.
    Diese Firmware ist für die APs mit 2 MB Speicher
  2. mini: In dieser Version sind alle Features von DD-WRT enthalten, außer: chillispot, nocat, rflow, kaid, samba client, SNMP, IPv6, MMC/SD Card Support.
  3. std: In dieser Version sind alle Features von DD-WRT enthalten, außer: VOIP
  4. voip: In dieser Version sind alle Features von DD-WRT + sipath enthalten, außer: kaid
  5. vpn: In dieser Version sind alle Features von DD-WRT + OpenVPN enthalten, außer: radvd, samba, kaid
Siemens SE505 mit DD-WRT

Siemens SE505 mit DD-WRT

Wie spiele ich denn nun die neue Firmware auf dem SE505 ein?
Das ist eigentlich ganz einfach es gibt viele verschiedene Wege zum Erfolg. Ich musste mich zum Glück nur mit den beiden Siemens Accesspoints beschäftigen. Somit beschreibe ich hier auch nur den Weg für diese.
Das Firmware-Update der Siemens APs gestaltet sich eigentlich ganz einfach. Ich habe im Internet nach den nötigen Informationen gesucht. Es scheint unterschiedliche Versionen der APs zu geben, aber mein weg hat auf Anhieb geklappt.

  1. Den AP mit Strom versorgen und am besten einmal resetten. Dann einen Rechner an AP anschliessen (LAN1 bis LAN4). Auf dem Rechner sollte sich schon mal die aktuelle Version der DD-WRT Firmware befinden. Diese kann man bei DD-WRT herunterladen und entpacken.
  2. Auf den Siemens APs war die originale Siemens Firmware installiert. Leider hab ich keine Bedienungsanleitungen bei den APs dabei gehabt, sonst hätte ich die default IP des APs gleich gewusst. Im Internet habe ich dann die Lösung gefunden. Die Default-IP des APs ist die 192.168.2.1! Damit man diesen jetzt auch mit dem angeschlossenen PC erreicht, sollte man dem Rechner (evtl. auch zusätzlich) die IP 192.168.2.100 geben. Diese IP scheint wichtig zu sein, denn nur mit dieser funktioniert das Update. Ob man den AP erreicht kann man mit einem „ping 192.168.2.1“ ausprobieren. Bei Bedarf kann man auch versuchen das Webinterface http://192.168.2.1/ zu erreichen.
  3. Sollte bis jetzt alles funktionieren, so können wir weitermachen. Ich hab die Firmware von meinem Windows XP-Rechner aus eingespielt. Hierzu öffnen wir die Eingabeaufforderung und geben dort folgendes ein:
    tftp �i 192.168.2.1 PUT dd-wrt.v23_mini_generic.bin
    Die Firmware kann natürlich auch anders heißen. Aber man kann auf den Siemens APs bis jetzt nur diese benutzen. Nach Eingabe dieses Befehls drücken wir noch nicht ENTER.
  4. Nun ist es Zeit die Stromversorgung von dem AP zu trennen und bis 5 zu zählen. Danach stellen wir die Stromversorgung wieder her und kurz danach (ca. 3 Sekunden) bestätigen wie den Befehl in der Eingabeaufforderung �tftp �i 192.168.2.1 PUT dd-wrt.v23_mini_generic.bin� mit ENTER.
  5. Wenn das Update erfolgreich war, dann erscheint in der Eingabeaufforderung „Übertragung erfolgreich“. Sollte es da nicht stehen, dann war es nicht erfolgreich. Somit muss man es noch mal durchführen. Ich hab bei einem AP auch meine 4 Anläufe gebraucht.
  6. Nach dem erfolgreichen Update sollte man ca. 3 Minuten warten und danach den AP neustarten. Ich empfehle auch einen Reset auf die Werkseinstellungen durchzuführen!
  7. Nicht wundern nach dem installieren von DD-WRT erreicht man den AP nicht mehr unter 192.168.2.1, sondern unter 192.168.1.1!
  8. Unter http://192.168.1.1/ kann man sich dann (Benutzername: root und Passwort: admin) einloggen und entsprechend konfigurieren.

Update 16.05.2006:
Heute ist übrigens endlich die V23 SP1 Final fertig geworden. Ein entsprechender Hinweis von heise.de hat den Server anscheinend ganz schön überfordert. Changelog und Download der Finalversion.
Quellen:

DD-WRT
Wikipedia.de
WRT Wiki
Opennet Wiki
Siemens Gigaset Router SE505