Cook’n’Chill mit Christian Schenk im Kochatelier Berlin-Adlershof

Cook'n'Chill Haupgericht

Nach langer Zeit war ich gestern Abend mal wieder bei einem Kochkurs. Im Kochatelier Berlin-Adlershof gab es einen Cook’n’Chill Kurs. Bei diesen Kochkursen kocht man zusammen mit Spitzensportlern tolle Gerichte. Gestern hat mit ca. 40 anderen Kochschülern Olympiasieger Christian Schenk (1988 Goldmedaille im Zehnkampf) mitgekocht.

Christian Schenk im Kochatelier Berlin-Adlershof

Mit ihm konnte man sich nicht nur super unterhalten, sondern er hat kräftig mit angepackt. Genau wie wir hat er auch Spargel geschält, Kartoffeln gebraten und das Fleisch für den Ofen vorbereitet.
Das hat mal wieder Spass gemacht und der nächste Kochkurs kommt bestimmt.

Das Dessert

Falls jemand Interesse hat, die Termine für den nächsten Cook’n’Chill Kochkurs im Kochatelier Berlin-Adlershof gibt es auf deren Website. Die nächsten Termine sind unter anderem mit Lena Schöneborn (Olympiasiegerin und Weltmeisterin im Modernen Fünfkampf) und Markus Richwien (Handball-Nationalspieler und Spieler der Berliner-Füchse).

The Art of FLIGHT

The Art of Flight“ ist ein Film über das Abenteuer Snowboarden: Neun Athleten, die ihren Sport auf einen unvorstellbaren neuen Level bringen. Die Kamera folgt Travis Rice, John Jackson, Mark Landvik, Scotty Lago, Jake Blauvelt, Nicolas Muller, Gigi Ruf, DCP und Pat Moore auf ihren weltweiten Abenteuern in Gebiete, wo nie zuvor ein Mensch mit seinem Snowboard Spuren in den Schnee gezeichnet hat. Den ersten Trailer gibt’s schon jetzt, die Film-Premiere ist für September 2011 geplant.

Musik ist übrigens von „The Three Corners of The Earth – The Fire Shall Devour Us“.

18. Vattenfall City-Nacht-Lauf in Berlin

Gestern ist mein Kollege seinen ersten (Nacht-)Lauf 10 km gelaufen und hat diesen auch super gemeistert. Ich glaube bei sowas war ich noch nicht dabei. Warum eigentlich nicht? Egal. Hätte nicht gedacht das ca. 8.000 Leute bei diesem Nachtlauf mitmachen. Aber die Stimmung war super und ich hab ein paar Fotos und ein Video gemacht:

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=EYa6BbEQD6c[/youtube]

Der nächste Lauf den Mario macht müsste der Berliner SportScheck Stadtlauf sein. Dort wird er dann den Halbmarathon mitmachen. Für jeden gelaufenen Kilometer zahlt SportScheck pro Teilnehmer 5 Cent in einen Spendentopf. Der Erlös wird unter Berliner Kinder- und Jugendstätten verlost. Los geht’s da um 9 Uhr. Vom Mommsenstadion durch den Grunewald zum Wendepunkt auf dem Kronprinzessinnenweg und zurück.
Weitere Informationen gibt es auf Laufszene Berlin und alle Termine im Laufkalender.

GPS-Sportarten kommen

Seitdem ich meinen GPS-Logger habe, nehme ich den fast überall mit hin. Meine ersten Strecken habe ich in Prerow (Ostsee) angefangen zu erfassen. In meiner letzten Urlaubswoche habe ich dann die mitgelieferte Halterung an mein Fahrrad befestigt. Daraufhin habe ich auch gleich einige Fahrradtouren unternommen und meinen Weg erfassen lassen. War wirklich eine schöne Strecke. Anschließend habe ich die erfassten GPS-Strecken bei OpenStreetMap hochgeladen und rendern lassen. Die nicht erfassten Wege bei OSM habe ich natürlich gleich eingetragen. Mittlerweile kann man diese auch schon im öffentlichen Bereich sehen. Irgendwie macht das Spass ;)
Aber anscheinend locken diese neumodischen GPS-Spielzeuge auch neue Ideen hervor. Vorher hatte ich auch nichts von Geohashing oder Geocaching gehört.
Geohashing ist eigentlich ein Sport für Geeks ;) Die Erde wird dabei in kleine Sektoren unterteilt. Diese Sektoren sind statisch und können nicht verändert werden. Innerhalb der Sektoren kann jeden Tag (mit Hilfe des Datums und dem aktuelle Dow Jones Index) ein konkretes Koordinatenpaar berechnet werden. Mit einem GPS-Empfänger bewaffnet macht man sich genau zu diesen Koordionaten auf den Weg, um sich mit gleichgesinnten dort zu treffen. Erfunden wurde das hier.
Geocaching ist eigentlich die moderne Schatzsuche per GPS. Mit Koordinaten aus dem Internet und einem GPS-Empfänger versucht man diesen zu finden. Auf Geocaching.de oder Geocaching.com kann man sich seine Schatz-Koordinaten raussuchen. Eine schnelle Übesicht bietet diese D-Karte (GM).
Bei OpenStreetMap bin ich nun mit an Board, aber vielleicht probiere ich auch noch die anderen GPS-Sportarten aus. Vielleicht kommt ja mal jemand von Euch mit ;)